Aktiv gegen Schmerzen

Krankengymnastik

Patienten mit einer ärztlichen Verordnung

für Krankengymnastik oder manuelle Lymphdrainage

finden mich in der

Praxis für Physiotherapie Ralf Becker,

Hauptstr. 12, 35232 Dauphetal

Tel: 06466/ 89 79 45

 

für die ich seit Dezember 2013 als freie Mitarbeiterin tätig bin.

 

Krankengymnastik ist ein nach der ärztlichen Diagnose verordnetes Heilmittel. Sie besteht aus vielen unterschiedlichen Therapieformen. Die Aufgabe der Krankengymnastik ist das Erhalten und Wiederherstellen des größtmöglichen Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Patienten.

 

 

Die Ziele der Krankengymnastik sind immer diagnoseabhängig und patientenorientiert.

 

  • Schmerzlinderung über die Regulation der Muskelspannung.
  • Beseitigung von Funktionsstörungen.
  • Verbesserung der Beweglichkeit.
  • Steigerung der Muskelkraft.
  • Schulung der Sensomotorik und des Gleichgewichts.
  • Verbesserung der Herz- Kreislaufsystems und Organfunktionen.
  • Verbesserung der Atemregulation.
  • Kompensatorische Anpassung an Behinderung oder Erkrankung
  • Hilfe zur Selbsthilfe- Verbesserung  der Lebensqualität im Beruf und Alltag.

Mein Behandlungskonzept

Jede Krankengymnastik fängt mit einer Befunderhebung an,

um den aktuellen Zustand der Problematik meines Patienten zu erfassen

und den bestmöglichen Behandlungsplan

für die weitere Therapie zu erstellen.

 

Der tägliche Umgang mit Patienten,

vom Baby bis zum Senioren hat gezeigt,

dass es zur Weiterentwicklung der Motorik,

Veränderung der Körperstatik,

Verbesserung der Körperhaltung und Schmerzfreiheit- bzw. Schmerzeduktion,

für jeden Menschen eine individuelle Lösung gibt.

 

Am Ende jeder Behandlungseinheit erhält der Patient eine Übung als Hausaufgabe, die Er dann eigenständig,

zwischen den Behandlungsterminen zu Hause ausführt.

 

Meine Erfahrung mit diesem Behandlungskonzept hat gezeigt,

dass die aktive Beteiligung und motivierte Eigenverantwortung des Patienten

den Erfolg der Krankengymnastik optimiert.

Physiotape

 

 

 

Physiotape ist auf der Grundlage des Kinesiotapes entwickelte,

für den Sportbereich erfundene,

zunehmend aber bei Alltagsbeschwerden eingesetzte,

 neue Therapieform.

 

Diese Methode lindert Schmerzen nachhaltig und nebenwirkungsfrei.

Die farbigen Tapes werden auf die Muskeln aufgebracht

und wirken besonders gut

 

  • bei chronischen Schmerzen der Muskulatur und Gelenke
  • bei akuten Beschwerden- nach Unfällen oder Operationen
  • bei lymphatischen Beschwerden als unterstützende  Maßnahme 

für Manuelle Lymphdrainage.

 

Prophylaktisch angewandtes Tape wirkt

auf die Muskulatur und das Bindegewebe entspannend

und stabilisierend auf die Gelenke.

Die Hauptwirkung des Tapes wird innerhalb der ersten

drei bis fünf Tage erwartet.

Oft wird durch eine längere Therapiedauer

eine weitere Verbesserung des Beschwerdebildes erreicht.

 

Verschiedene Techniken des Tapes

ermöglichen gezielte Behandlung verschiedenen Beschwerden

in dem  mit der Zugkraft des hochelastischen,

stark längsdehnbaren Tapes variiert wird.

Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Behandlungsform zur Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen.

 

Durch spezielle Massagetechniken,

die mit geringem Druck angewendet werden,

wird die Flüssigkeit aus dem gestauten Gewebe

in das Lymphgefäßsystem verschoben.

 

Das Therapiekonzept der Lymphdrainage hat zum Ziel,

das gestörte Gleichgewicht zwischen der Menge von Gewebewasser

und der Leistungsfähigkeit der Lymphbahnen wiederherzustellen.

Gleichzeitig wird aber auch das Immunsystem angeregt.

 

 Außerdem wird diese Massagetechnik zur Schmerzbekämpfung eingesetzt. Bisweilen sorgt eine Lymphdrainage zu deutlichen Schmerzerleichterungen,

was sogar bis zu einer Reduzierung

von Schmerzmitteln führen kann.

 

Lymphdrainage ist auch eine ausgezeichnete Methode

zur Entspannung des ganzen Körpers.

Sie fördert nicht nur das Wohlbefinden

sondern stärkt auch das Bindegewebe,

beseitigt Wassereinlagerungen

und ist auch ein echter Geheimtipp gegen lästige,

unschöne Orangenhaut!

 

Indikationen für die manuelle Lymphdrainage:

  • Zustand nach grippalen Infekten
  • Chronischer Schleimhautkatarr
  • Nervenschmerzen im Gesicht
  • Gesichtsnerv-Lähmung
  • Wirbelsäulen- Syndrom ( HWS -Syndrom, Lumbalgie , Ischialgie)
  • Ödeme nach Rippenfrakturen
  • Armlymphödem
  • Beinlymphödem
  • Sudeck`sche Dystrophie
  • Ödem nach Knochenbrüchen
  • Ödeme nach Verstauchungen, Verrenkungen, ausgekugelten Gelenken
  • Blutergüsse
  • Ödeme nach Meniscusoperationen
  • Hüftarthrose
  • Kniearthrose
  • Muskelschmerzen (z.B. bei Fibromyalgie)
  • Polyarthritis ( in schubfreien Perioden)
  • Multiple Sklerose-  (z.B. Mundinnerdrainage, um die Schübe hinauszuzögern)
  • Chronische Ekzeme
  • Narben und Keloide
  • Mund- und Kieferbereich (Zahnärztliche Eingriffe)
  • Migräne
  • Lipödem
  • Zustand nach Appoplex

 

 

Kontraindikationen für die manuelle Lymphdrainage:

 

  • Bösartige, unbehandelte bzw. wiederauftretende Tumorkrankheiten
  • Akute Entzündungen (z.B. Wundrose/Erysipel)
  • Oberflächliche Venenentzündung und tiefe Thrombose
  • Akutes, allergisches Kontaktekzem der Haut
  • Schwere (unbehandelte) Herzinsuffizienz

 

Die Aufzählungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Der Arzt verordnet bei bestehenden Erkrankungen Lymphdrainage;

sie können die Lymphdrainage aber auch privat bezahlen.

 

Zu den Basismaßnahmen bei der Behandlung des Lymphödems

gehören tägliche, gymnastische Übungen,

die den Rücktransport der Lymphflüssigkeit

durch Muskelkontraktionen unterstützen.

 

Eine medikamentöse Therapie des Lymphödems existiert nicht.

Medikamente, die dem Körper Wasser entziehen (sogenannte Diuretika),

sollten soweit möglich vermieden werden,

da sie den Anteil an Eiweißen im Gewebe und damit die Entzündungsreaktion,

die dem Lymphödem zugrunde liegt,

erhöhen.

 

Lymph- Tape

Lymph- Tape ist eine in den Niederländen entwickelte Behandlungsmethode, die sehr erfolgreich von Lymph- und Hauttherapeuten angewandt wird.


Das Anheben der Haut durch das Tape

in Kombination mit der Körperbewegung

lockert das Gewebe und erleichtert den Lymphfluss.

 

Wichtig dabei ist,

dass das Tape korrekt angelegt wird

und der Patient zu leichten Bewegung motiviert wird.

Das bewirkt eine Dränaige des Lymphsystems.

Dies gewärleistet eine optimale Behandlung

von Lymphödemen.

Hier finden Sie mich

Physiotherapeutin

& ArT Praktikerin 

 

Viktoria Molek
Am Hainpark 1
35075 Gladenbach

Rufen Sie mich einfach an:

 

Tel:  06462/ 949 08 06

Mobil: 0176 99 488 688

 

 

Oder benutzen Sie mein Kontaktformular.

Termine nach Vereinbarung

Montag bis Samstag 10.00 bis 20.00 Uhr

Hinweise

Sie haben Fragen zu Ihrem ersten Termin oder der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse? Rufen Sie mich einfach an oder benutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physiotherapeutin & ArT Praktikerin